Arbeitskreise & Projektgruppen

Die AGF freut sich über ehrenamtliches Engagement. Zu den verschiedenen Themen des Vereins gibt es feste Arbeitskreise: Ak Asyl, Ak Eine Welt (Weltladenteam), Ak Weltliteratur, Arbeitskreis Trier in der NS-Zeit. Zu aktuellen und anderen Themen können sich zudem Projektgruppen bilden oder der Vorstand bearbeitet diese Themen mit. Bei Interesse einfach melden, wir freuen uns über Ihre/Deine Mitarbeit! Telefon: 0651 9941017 oder per  Email: buero@agf-trier.de

Arbeitskreis „Trier im Nationalsozialismus“

Wir erinnern an das Geschehen während des Nazi-Terrors in Trier durch Rundgänge, Vorträge, Filme und Ausstellungen sowie den Einsatz für Gedenkorte und Denkmäler (Aktuell z.B. Gedenktafel Sichelstraße). Unsere Erinnerungsarbeit soll auch heutigen rechtsextremistischen Bestrebungen, Propaganda und Gewalttaten entgegen wirken.

  • Der Arbeitskreis trifft sich einmal monatlich um 20h im Friedens- und Umweltzentrum.
  • Nächstes Treffen: siehe Terminleiste oder im AGF-Büro erfragen Tel. 99 410 17

 

Arbeitskreis „Eine Welt“ mit Weltladen

Der Arbeitskreis unterhält seit 1980 einen Weltladen mit einem Angebot fair gehandelter Lebensmittel und Kunsthandwerk von Kleinbauern und Genossenschaften aus „3. Welt“-Ländern. Der Weltladen verfolgt damit zwei Hauptziele:

  1. Verkauf von fairgehandelten Waren und damit die Unterstützung von Produzent*innen, konkret Genossenschaften und Kooperativen in der sogenannten „3.Welt“
  2. Information und Aufklärung über die „3.Welt“, v.a. über Zusammenhänge zwischen unserem Lebensstil, unserer Politik und den weltweiten Problemen und Konflikten

Anhand der Waren sollen die Lebensbedingungen der Produzentinnen dargestellt und die Probleme des Welthandels, der Unterentwicklung bzw von Ungerechtigkeiten und deren Ursachen aufgezeigt werden. Die Arbeit des Weltladens erfolgt nach verbindlichen Kriterien:

  • Unser Handel erfolgt nach sozial- und umweltverträglichen Gesichtspunkten
  • Wir arbeiten transparent und offen
  • Alle Mitarbeiterinnen haben gleiche Mitbestimmungsrechte
  • Unser Handel ist nicht profitorientiert
  • Wir leisten Informations- und Bildungsarbeit zur Bewusstseinsbildung
  • Wir bemühen uns um Beständigkeit unserer Arbeit

Durch die Arbeit der 2.500 Weltläden allein in Europa kann das Interesse an den Produktionsbedingungen und letztlich auch an der Lebenssituation der ProduzentInnen derjenigen Produkte geweckt werden, die wir als VerbraucherInnen von Kaffee, Tee, Kakao, Bananen und Nüssen, fast täglich verzehren. Vor Ort beim Fairen Handel mitmachen: JedeR an entwicklungspolitischen Themen Interessierte, beim Verkaufen, Dekorieren und Präsentieren von Waren Versierte, oder einfach am Umgang mit Menschen ist herzlich zum Mitmachen eingeladen.

In der Info- & Kaffeeecke des Weltladens kann nicht nur Kaffee und Tee getrunken, sondern auch in den zahlreichen Informationen und Zeitschriften gelesen werden.

  • Das Team des AK Eine Welt/Weltladen der AGF freut sich immer über neue MitarbeiterInnen!
  • Einfach im Weltladen melden Telefon 0651 9941016 Email weltladen@agf-trier.de

 

Arbeitskreis „Welt-Literatur“

Lust auf Perspektivenwechsel???

Lesen Sie gerne Texte von Autoren aus den Ländern des Südens (Afrika, Asien, Lateinamerika) oder Erfahrungsberichte von Menschen mit interkulturellen Biographien? Ist es Ihnen so wie uns wichtig, die Stimmen der Menschen anderer Kontinente und Kulturen wahrzunehmen, damit unsere gemeinsame Welt nicht nur aus „westlicher“ Perspektive betrachtet wird? Glauben Sie nicht auch, dass wir dadurch in unserem Urteilen und politischen Handeln gerechter werden können?

Dann kommen Sie zu unserem (seit 2005 bestehenden) Arbeitskreis Welt-Literatur.  Wir treffen uns einmal monatlich. Wir freuen uns auf Sie!

  • Nähere Informationen im AGF-Büro T. 0651/9941017 oder unter T. Nr. 0651/170 60 49
  • Treffen  jeden 4. Di. im Monat im Café Basilika (neben der Basilika Konstantinplatz in Trier)  von 10.00 Uhr bis 11.30h

 

Arbeitskreis „Asyl“

Wir informieren über die Asylpolitk v.a. in Trier, Rheinland-Pfalz und engagieren uns für Flüchlinge. Unsere Themen: Erstaufnahmeeinrichtung, Rückkehrberatung, Abschiebeknast Ingelheim, Lobbyarbeit für Flüchtlinge und ein humanes Asylrecht. Motto: Fluchtursachen bekämpfen, nicht Flüchtlinge. Wir setzen uns für ein humanes Asylrecht und gegen die Abschiebe-, Ausgrenzungs- und Abschottungspolitik von Deutschland und der EU ein.

Neben Lobbyarbeit für Flüchtlinge ist der Ak Asyl in Netzwerken aktiv: Ak Asyl /Flüchtlingsrat RLP, Flüchtlingsforum Trier und Rechts­hilfefonds für Flüchtlinge sowie Trier für alle. Zudem hat der AK Asyl 2014 den runden Tisch zur Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge initiiert und sich für eine bessere Gesundheitsversorgung für Flüchtlinge eingesetzt.

  • Der Ak Asyl der AGF trifft sich einmal monatlich, um 20h im FUZ
  • Bei Interesse bitte melden, jedeR kann gerne mal unverbindlich vorbeischauen: Telefon: 0651 9941017 oder Email buero @ agf-trier.de Wir freuen uns über neue Mitstreiter*innen!

 

Vorstand, neue Projektgruppen & Themen

Im Vorstand der AGF werden neben organisatorischen Themen auch friedenspolitische Themen behandelt.

Wer Interesse hat an öffentlichen Vorstandsitzungen teilzunehmen bitte im AGF-Büro melden.

Von links nach rechts: Christoph Herrig, Inga Kulms, Ann-Christin Hayk, Christina Brase, Ingo Langner, René Wengel

Vorschläge und Ideen zu aktuellen Themen sind willkommen. Dies könnte die Basis für Aktivitäten bzw. neue Arbeitskreise oder Projektgruppen werden.

Neue Projektgruppen können sich zu aktuellen Themen bilden, Vorstand und Hauptamtlicher unterstützen dies soweit machbar gerne.  Beispiel: Mitarbeit im ‚Bündnis für Frieden in Syrien‘ (Frühjahr 2018) oder Straßentheatergruppe zum Thema Clean Clothes Campaign.

  • Bei Interesse bitte im AGF-Büro melden: Telefon: 0651 9941017 oder per  Email: buero@agf-trier.de