Rundgänge gegen das Vergessen

Rundgänge gegen das Vergessen: „Trier im Nationalsozialismus“ und „Stolpersteine erzählen“ sowie thematische Führungen. Die Rundgänge werden zu den Gedenktagen (8.5 und 9.11. bzw 27.1.) kostenlos angeboten und auf Anfrage für Gruppen und Schulklassen durchgeführt (1,5h bis 2h für 70,- €).

Bei Interesse bitte eine Email mit Terminvorschlägen (Datum bzw Wochentag und Uhrzeit) schicken. Die Rundgänge können einzeln gebucht werden. Sie können z.B. für Projekttage auch mit anderen Bildungsangeboten der AGF ergänzt bzw kombiniert werden.

Die Rundgänge gegen das Vergessen sind ein Bildungsangebot des Arbeitskreises ‚Trier im Nationalsozialismus‘ der Arbeitsgemeinschaft Frieden (AGF). Je früher Ihre Anfrage erfolgt desto eher kann eineR der 5 ehrenamtlichen „StattFühererInnen“ der AGF einen Rundgang zum Wunschtermin durchführen. Wir bieten konkret:

1. „Trier im Nationalsozialismus“

Bilder NS-Zeit in Trier

Der „StattFührer“ beleuchtet mit dem Nationalsozialismus ein dunkles Kapitel der Trierer Stadtgeschichte. Der Rundgang führt zu Stätten der Verfolgung und des Widerstandes in der Stadt Trier. Ziel des Rundgangs ist es, die Geschichte dieser Zeit näher zu bringen, indem Menschen, Orte, Straßen und Plätze in Trier vorgestellt werden, die damals bedeutsam waren.

Die Erinnerung an Opfer und Täter soll sensibler machen für aktuelle Menschenrechtsverletzungen und nationalen Wahn, wo immer diese auftreten.

StattFuehrer

Eine eigene Webseite mit einer virtuellen Führung Trier im Nationalsozialismus, ideal für Vor- und Nachbrereitung:

Weitere Informationen: www.stattfuehrer.de

 

2. „Stolpersteine erzählen“

Stolpersteineverlegung

Frisch verlegte Stolpersteine Eberhardrstr.1 in Trier für Familie Schneider (Foto: AGF)

Aus Anlass des Nationalen Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2007 lud der Arbeitskreis „Trier in der NS-Zeit“  erstmals zu einem Stadtrundgang unter dem Motto „Stolpersteine erzählen“ ein: Kurzbiografien von Nazi-Opfern in Trier-Süd und Trier-Mitte für die „Stolpersteine“ verlegt wurden, stehen im Mittelpunkt dieser etwas anderen Stadtführung.

Seither wurden die Lebensgeschichten ehemaliger Trierer Bürgerinnen und Bürger zahlreichen Schulklassen und Gruppen unter dem Motto „Stolpersteine erzählen“ vorgestellt. Die Ermordeten waren als Juden, Sinti und Roma, Kommunisten, Homosexuelle oder Christen Teil der Trierer Gesellschaft und wohnten mitten in der Nachbarschaft. 2015 wurde unter Beteiligung des Frauenchores Polyhymnia ein Rundgang zu Stolpersteinen für Frauen durchgeführt.

3. Thematische Rundgänge zur regionalen Nazi-Geschichte

Die zwei Rundgänge Stolpersteine erzählen und Trier im Nationalsozialismus können alle unseren ca. 5 ehrenamtlichen „StattFührer“ durchführen. Die thematischen Rundgänge haben nur Einzelne vorbereitet, da kann eine Terminfindung daher etwas schwieriger sein.

Bilder NS-Zeit in Trier

  • „Auf den Spuren von NS-Tätern in Trier“
  • „Auf den Spuren von Hans Eiden – Widerstandskämpfer aus Trier“
  • „Trierer Kirchen im Nationalsozialismus“
  • „Das KZ Hinzert“ (nicht in Trier, sondern bei der Gedenkstätte Hinzert, die auch gute Führungen anbieten)
  • „Frauen im Nationalsozialismus“
  • „Luxemburg unter dem Hakenkreuz“
  • „Verfolgung Homosexueller in der NS-Zeit“
  • Neu seit 22.11.2019: Zivilcourage in der Nazizeit
  • Rundgangfilm zum 9.11.2020, dem 82. Jahrestag der Pogromnacht in Trier: https://youtu.be/aWt_Olw-abE
  • Neu: Rundgang „Völkisches Denken und seine mörderischen Folgen“: Der Rundgang wurde ursprünglich als Projekt im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus, in Kooperation mit dem Verein Für ein buntes Trier – Gemeinsam gegen rechts e.V., geplant, konnte jedoch aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant am 24.03.2020 stattfinden. Um den Rundgang in Zeiten von Corona dennoch anbieten zu können, gibt es einen Auszug des Rundgangs als Video. Zusätzlich können die Texte des vollständigen Rundgangs hier eingesehen werden.

Fotos von www.stattfuehrer.de, einer weiteren Webseite der AG Frieden, dort im Impressum stehen die Quellenangaben für die verwendeten Fotos.

 

Unser Rundgang-Faltblatt zum herunterladen:

Faltblatt Ak Trier NS Seite 1 und 2 Das Faltblatt liegt u.a. auch im Weltladen der AGF Pfützenstr.1 kostenlos zum Mitnehmen aus. Vorschau: