Willkommen auf der Website der AGF Trier

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Arbeitsgemeinschaft Frieden! Mitarbeit, Spenden, Kritik, Fragen & Anregungen sind willkommen, kontaktieren Sie uns, nutzen Sie unsere Angebote. Schauen Sie bei unseren Veranstaltungen oder Aktionen vorbei – Mitmachen ist erwünscht, z.B. bei unseren nächsten Veranstaltungen!   Herzliche Grüße,  Ihre AGF

PS. I CAN = Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen, wir unterstützen die Kampagne!

Aktuelles

 

Aktionstag in Büchel: „Perverse und unnütze Waffen!“

Waltraud Andruet von Pax Christi Saar begrüßte die Teilnehmer*innen der gemeinsamen QuattroPax-Aktion. Alle trugen etwas zur Friedenstafel bei, musikalisch umrahmt wurde die Protestaktion von Thomas Hagenhofer vom Friedensnetz Saar.  Redebeiträgen am Haupttor des Fliegerhorstes in Büchel gab es von Marion Küpker und Elke Koller, die u.a. auf die weiteren Aktionstermine bis 9. August und die Menschenkette am 5.9. hinwiesen. Zudem sprach Raymond Becker aus Luxemburg. Seine lesenswerte Stellungnahme liegt schriftlich vor.

mehr lesen…
 

Klaus Barbie – „der Schlächter von Lyon“, wichtiger Hinweis

Der Trierische Volksfreund veröffentlichte am 31.05.2021 einen lesenswerten Text mit dem Titel: "Erst Gestapo-Chef, dann Geheimagent" zu dem vor 30 Jahren in französischen Gefängnis verstorbenen "Schlächter von Lyon". Klaus Barbie war ein mehrfach verurteilter deutscher NS-Kriegsverbrecher, der in der Vulkaneifel aufgewachsen war und in Trier Abitur gemacht hatte. Thomas Zuche, Herausgeber des "StattFührers. Trier im Nationalsozialismus" wurde in dem Artikel im Trierischen Volskfreund als Biograph Klaus Barbis betitelt. Zum einen hat er eine wichtige Ergänzung des Artikels und zum anderen weitere Hinweise zu dessen Biographie.

mehr lesen…
 

Solidaritätsaktion für Julian Assange

Amnesty international Trier und die AG Frieden Trier demonstrierten Samstag von 14 – 16 Uhr auf dem Kornmarkt für Pressefreiheit und gegen Kriegsverbrechen. MIt eindrücklichen Standbildern und dem Hinweis auf eine Petition wurde auf die Inhaftierung des australischen Journalisten Julian Assange aufmerksam gemacht, er hat auf der Plattform WikiLeaks geheime Militärberichte zum Irak-Krieg öffentlich gemacht, die völkerrechtswidrige Kriegsverbrechen der US-Armee offenlegen.

mehr lesen…
Weitere Aktuelle Nachrichten findest du im Bereich Aktuelles

Termine

22.06.2021 Dienstag 18:00 Uhr  – bis –  22.06.2021 Dienstag 19:00 Uhr Arbeitskreise & Projektgruppen

Gedenken an den Überfall auf die Sowjetunion (80. Jahrestag)

80. Jahrestag: Gedenken an den Überfall auf die Sowjetunion auf dem Hauptfriedhof Trier
Am Dienstag, den 22. Juni 2021, jährt sich zum achtzigsten Mal der Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion. 27 Millionen Bürgerinnen und Bürger der damaligen UdSSR wurden Opfer des deutschen Angriffs- und Vernichtungskrieges zwischen 1941 und 1945, und 2,5 Millionen Männer und Frauen wurden zur Zwangsarbeit ins damalige Reichsgebiet verschleppt. Millionen sowjetischer Kriegsgefangener und Zwangs­arbeiterInnen starben in deutschen Lagern – oft an Hunger, nach Misshandlungen, an den Folgen schwerster körperlicher Arbeit und verweigerter medizinischer Versorgung – in deutschen Lagern. Auch in Trier erinnern Gräber auf dem Hauptfriedhof an diese Verbrechen. Die Arbeitsgemeinschaft Frieden (AGF) lädt daher am 22.6. von 18 - 19 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung auf dem Hauptfriedhof ein. Dabei wird das Gräberfeld der russischen Soldaten und Zwangsarbeiter*innen besucht.

07.08.2021 Samstag 10:00 Uhr  – bis –  08.08.2021 Sonntag 14:00 Uhr AG Frieden

Basiskurs Gewaltfreie Kommunikation

Basiskurs in "Gewaltfreier Kommunikation" (GFK) nach Marshall Rosenberg: Erlernen des ABC der Methode und Einüben der Haltung an eigenen Beispielen. Überall dort, wo Menschen zusammenkommen, geschieht Kommunikation, die mehr oder weniger befriedigend gelingt. Dr. Marshall Rosenberg entwickelte eine Kommunikationsmethode, die bereichernde Beziehungen aufbaut und erhält. GFK bereichert Beziehungen, unterstützt persönliche Entwicklung und trägt zum sozialen Wandel bei. Der Basiskurs ist ein guter Einstieg. Der Kurs soll stattfinden, je nachdem was die dann geltende Coronaschutzverordnung zulässt. Anmeldung bis 10 Tage vorher!

Weitere Termine findest du im Bereich Termine

Instagram