Praktikum/FÖJ

Diese Seite informiert über Möglichkeiten, ein Praktikum/ FÖJ zu absolvieren.

Praktikum

Bei der AGF kann man im Büro und im Weltladen ein unbezahltes Praktikum machen, sowohl für Schule, als auch für Studium oder einfach so. Tätigkeiten: Mitarbeit im Weltladen – Fairer Handel, Bildungarbeit sowie im AGF-Büro zu Friedensarbeit, Asylpolitik, Erinnerungsarbeit…

Details zu Zeitpunkt, Dauer und aktuellem Bedarf erfragen.

Kontakt: AGF-Büro Markus Pflüger Tel. 0651 /9941017 – Email: buero@agf-trier.de

 

* * *

 

FÖJ (Freiwilliges ökologisches Jahr)

Bei der AG Frieden (Weltladen) und dem NABU Trier (Gemeinschaftsstelle!) kann man seit einigen Jahren ein FÖJ ableisten. Die Stelle für 2018/2019 ist besetzt. Bewerbungen für die Zeit ab Sommer 2019 sind willkommen.

Weitere Infos: www.foej-rlp.de

Kontakt: AGF-Büro Markus Pflüger Tel. 0651 /9941017 – Email: buero@agf-trier.de oder NABU Trier Tel 0651/1708819 www.nabu-regiontrier.de

Beschreibung der FÖJ-Stelle bei NABU Region Trier / Weltladen der AGF Trier

Freiwilliges Ökologisches Jahr beim Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU) und im Weltladen der Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V. Trier (AGF). Beide Vereine, die die Einsatzstelle gemeinsam anbieten, sind mit weiteren Gruppen wie Amnesty international, Greenpeace, BUND, Antiatomnetz u.a. im Friedens- und Umweltzentrum Trier untergebracht.

Eine abwechslungsreiche Stelle mit Tätigkeitsfeldern im Bereich Ökologie, Umwelt- und Naturschutz, fairer Handel und Nachhaltigkeit.

Gut sind Interesse an Natur, Politik und fairem Handel.

Wir arbeiten in wechselnden Teams mit Menschen unterschiedlichen Alters, mit Haupt- und Ehrenamtlichen, Kindern und interessierten oder auch nicht interessierten Menschen.

Wichtig sind eigenständiges Arbeiten und Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen. Eigeninitiative und neue Ideen sind erwünscht.

Pour la version française, cliquez Weltladen_et_BUND_Treves_fr.

 

Aufgaben und Ziele der Einsatzstelle

Es handelt sich um eine gemeinsame Stelle vom   Weltladen der AG Frieden Trier (AGF) und Naturschutzbund Region Trier (NABU).

Weltladen der AG Frieden Trier

Der Weltladen ist ein Projekt der AG Frieden, ein parteipolitisch unabhängiger, überkonfessioneller und gemeinnütziger Verein für Frieden, Gerechtigkeit und Menschenrechte. Aktivitäten sind Friedens- und Entwicklungspolitik, Einsatz für Asyl, gegen Rassismus, Gewaltprävention, Erinnerungsarbeit (www.stattFuehrer.de) sowie Bildungsarbeit, oft in Zusammenarbeit mit anderen Gruppen der Friedens-, Umwelt- und globalisierungskritischen Bewegung (z.B. im Sozialforum). Seit 1980 wird der Weltladen mit einem Angebot fair gehandelter Lebensmittel (größtenteils mit Biosiegel), Textilien und Kunsthandwerk von Kleinbauernkooperativen und Genossenschaften aus „3.Welt“-Ländern betrieben. Außerdem werden Produkte aus Umweltschutzpapier, neu auch regionale Produkte wie Öko-Apfelsaft von Streuobstwiesen, Honig vom Frauengarten und thematisch passende Bücher verkauft. Zudem gibt es eine Sitzecke mit Kaffeevollautomat sowie Informationen und Zeitschriften aller 10 Gruppen des Friedens- & Umweltzentrums. Die Arbeit des Weltladens erfolgt nach sozial- und umweltverträglichen Gesichtspunkten und ist nicht profitorientiert. Das Ladenteam arbeitet transparent und offen, alle MitarbeiterInnen haben gleiche Mitbestimmungsrechte.

NABU

Der NABU setzt sich auf vielfältige Weise für die Natur im Landkreis Trier-Saarburg und der Stadt Trier ein. Zu seiner Arbeit gehören Exkursionen, Artenschutzprojekte sowie naturnahe Kinderfreizeiten und Fortbildungen. Lernen Sie mit uns schützenswerte Lebensräume und deren Artenvielfalt in der Region kennen.

 

Einsatzkonzept/Projekt

Arbeitsbeschreibung Weltladen der AG Frieden Trier

  • Praktische Mitarbeit in allen Betriebsbereichen – bspw. Thekendienst im Weltladen, Bestellung, Auspacken und Einsortieren der Waren, Präsentation der Waren
  • Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Betreuung von Info- und Verkaufsständen, Erstellung von Plakaten, Weltladenführungen…)
  • Teilnahme an diversen internen Veranstaltungen und Veranstaltungen befreundeter Vereine
  • Möglichkeit der Weiterführung des Projekts „Weltbewusst“: Konsumkritische Stadtrundgänge durchführen und etablieren (in Kooperation mit der Lokalen Agenda 21) genauere Informationen unter www.weltbewusst.org

Arbeitsbeschreibung NABU Region Trier

Die Stelle beim NABU Region Trier bietet dir die Gelegenheit, eigene Projekte durchzuführen (z.B: Umweltbildung) oder auch den Alltag in der Verwaltung kennenzulernen. Der/die FÖJler/in kann bei der Leitung der Kindergruppe mithelfen, an der Organisation verschiedener Veranstaltungen teilnehmen und draußen im praktischen Naturschutz mitarbeiten. Ein individuelles FÖJ-Projekt gibt dir zudem die Möglichkeit fantasievoll und kreativ zu sein.

Unterkunft und Verpflegung

Kann nicht gestellt werden, wir sind bei der Suche aber gerne behilflich.

Besonderheiten

Es handelt sich um eine Gemeinschaftsstelle des NABU und des Weltladens der AGF. Die Arbeitszeit wird flexibel zu gleichen Teilen aufgeteilt, meist Montag bis Freitag von 9:30 Uhr-17:30 Uhr. Macnhmal länger bzw. Abendtermine und am Wochenende, dafür ein andermal frei. Der Einsatzort liegt im Friedens- und Umweltzentrum in der Pfützenstraße 1. Flexibler Einsatz auch an Wochenenden ist erforderlich (z.B. Pflegeinsätze im Naturschutz, Aktionen, Infostände etc.). Du musst über 18 Jahre alt sein, da man im Weltladen sonst nicht alleine verkaufen darf.