AG Frieden

Die Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V. Trier. Du willst wissen wer wir sind, wofür wir uns einsetzen und in welcher Weise wir uns engagieren? Hier erfährst Du mehr zu unseren Arbeitsschwerpunkten. Neben Friedens- und Asylpolitik sowie Antifaschismus gibt es zu einigen Themen Arbeitskreise (AK): AK Trier in der NS-Zeit, AK Weltliteratur, AK Abrüsten! und AK Eine Welt mit Weltladen.

Hier findest Du zudem unserer Satzung und ein Organigramm sowie das AGF-Beitrittsformular und ein Formular für Beitragsveränderungen

Newsletter „AGF-Info“: Eine Mail an die Adresse AGF-Info-request@listi.jpberlin.de schicken: a) mit dem Wort subscribe im Betreff oder im Mailtext, um zu abonnieren;  b) mit dem Wort unsubscribe im Betreff oder im Mailtext, um abzubestellen.

 

Wer sind wir?

Die AGF ist ein überkonfessioneller, parteipolitisch unabhängiger und gemeinnütziger Verein, der sich für Frieden, Gerechtigkeit und Menschenrechte einsetzt. Das tut sie in der festen Überzeugung, dass nur durch Gewaltfreiheit diese Ziele dauerhaft erreicht werden können. Die AGF wurde 1979 gegründet und wird von rund 260 Mitgliedern getragen, von denen sich etwa 40 aktiv in Arbeitskreisen, im Vorstand oder im Weltladen engagieren.

Wofür setzen wir uns ein?

Für Prävention und zivile Konfliktbearbeitung statt Militarisierung und Kriegseinsätze.
Für weltweite soziale Gerechtigkeit und Menschenrechte statt neoliberaler Globalisierung und Ausbeutung.
Für volles Asylrecht und Bekämpfung von Fluchtursachen statt Ausgrenzung und Diskriminierung von Flüchtlingen.
Für politischen und persönlichen Einsatz gegen Rechtsextremismus und Rassismus.
Für Gewaltprävention und Zivilcourage auch im Alltag.

In welcher Weise engagieren wir uns?

Um unsere Ziele zu Verwirklichen arbeiten wir in Form von Arbeitskreisen sowie in Bündnissen mit anderen Organisationen wie „Flüchtlingsforum“, „Für ein buntes Trier – gemeinsam gegen Rechts e.V.“, „Rechtshilfefonds für Füchtlinge“ oder der Plattform „Trier für Alle“ zusammen. (Vgl auch Kooperationen)

Schwerpunktthemen der Arbeitskreise:

  • AK Trier in der NS-Zeit: Erinnerungsarbeit und antifaschistische Stadtrundgänge, z.B Ausstellungen und Vorträge sowie Teilnahme an Protesten gegen heutige Nazis und Rechts(populismus)
  • AK Weltliteratur: Interkulturelles Lernen durch Lesen und Besprechen von Texten und Büchern von Gegenwartsautoren aus Asien, Afrika und Lateinamerika.
  • AK Eine Welt mit Weltladen: Bildungsarbeit zu entwicklungspolitischen Themen sowie Verkauf von fair gehandelten Produkten, Büchern und Kunsthandwerk von Kleinbauern und Genossenschaften aus „3. Welt“-Ländern im Weltladen der AGF.
  • AK Abrüsten!: wir setzen uns für Abrüstung und zivile Konfliktbearbeitung ein. Aktuelle Projekte: Atomwaffen(gefahr)/Atomwaffenverbot und Werbefeldzug der Bundeswehr. Die neue Gruppe trifft sich während Corona online und freut sich über Interessierte, bitte im AGF-Büro melden
  • Ak Asyl: nach dem der AK 2018/19 ruhte, begann 20120 eine Gruppe die Initiative NeST zu starten, es geht konkret darum ein Flüchtlingspaar/Kleinfamilie aufzunehmen, aktuelle Infos siehe: www.agf-trier.de/aktuelles/neuigkeiten/was-tut-sich-im-neuen-ak-asyl

Der aktuelle Vorstand besteht seit 11.9.2020 aus:

  • Renate Heineck Vorstandssprecherin, Linda Feger und Rita Keil  Stellvertreterinnen sowie Dorothee Böhr-Grundhöfer, Tamara Breitbach, Margitta Kauffmann und Thomas Zuche als BeisitzerInnen, siehe Bericht der MV mit Wahl HIER

Die AGF organisiert Informations- und Diskussionsveranstaltungen, sowie Demonstrationen und Protestaktionen und betreibt Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit gegenüber Bevölkerung, Politik und Entscheidungsträgern. Wir bieten darüber hinaus Vorträge und Workshops zu den Themen Zivilcourage, Rechtsextremismus, Konfliktprävention, Friedensdienste und Asylpolitik an.

Zu aktuellen Ereignissen und Themen können neue Arbeitskreise oder Projektgruppen gebildet werden. Bei Interesse bitte im AGF-Büro melden! Telefon: 0651 9941017 – Email. buero@agf-trier . de

Lageplan:

Tipp Onlinekarte: https://www.openstreetmap.de/karte.html