02.10.2020 | Arbeitskreise & Projektgruppen

„Tag des Flüchtlings“ Infoaktion am Hauptmarkt

Infoaktion zum Tag des Flüchtlings in Trier: “Menschen & Rechte sind unteilbar” Flüchtlingsforum informierte zum Tag des Flüchtlings von 13 – 16 Uhr am Hauptmarkt Trier:  ”Menschenrechte sind die unveräußerlicher Grundlage demokratischer Gesellschaften. Gegenwärtig stellen nicht nur Rechtspopulisten, Nationalisten und Demokratiefeinde in Europa diese Grundsätze in Frage, sondern auch die Europäische Union mit ihrer Politik an den europäischen Außengrenzen wo Moria zum Symbol der Menschenverachtung und Entrechtung wurde.

Das Flüchtlingsforum Trier wird über die Arbeit mit und für Geflüchtete in Trier informieren und will dabei verdeutlichen warum es einen europäischen Rettungsplan für Flüchtlinge und die Aufnahme in Deutschland und anderen europäischen Staaten braucht.

Dazu wird die Ausstellung „Menschen&Rechte“ sind unteilbar gezeigt. (Bild rechts)

„Angesichts Asylfeindlicher Entwicklungen möchten wir nicht nur zum Tag des Flüchtlings an die Bedeutung der Menschenrechte erinnern.“ so das Flüchtlingsforum Trier in dem sich Arbeitsgemeinschaft Frieden, Ökumenische Beratungsstelle für Flüchtlinge, Caritasverband, Sozialdienst Katholischer Frauen, Refugee Law Clinic, Dekanat Trier, Evangelischer Kirchenkreis und Migrationsfachdienst Diakonisches Werk Trier für Flüchtlingsrechte engagieren.

Im Rahmen von Interviews mit Engagierten wird über die aktuelle rechtliche, politische und gesellschaftliche Situation von Schutzsuchenden informiert.

Zudem werden Handlungs­möglichkeiten für ein humanes Asylrecht und die Bekämpfung von Fluchtursachen aufgezeigt.

An Infoständen u.a. auch von der Amnesty International Gruppe Trier werden weiterführende Informationen zu Aysl, Menschenrechten, Seenotrettung und Kampagnen angeboten. Die Infoaktion des Flüchtlingsforums ist ein Beitrag zur interkulturellen Woche in Trier.