Stolpersteine

Stolpersteine

Das dezentrale Projekt des Künstlers Gunter Demnig (www.stolpersteine.com) wurde 2005 durch die AG Frieden und den Kulturverein Kürenz nach Trier gebracht. In Trier wurden bis Ende 2015 rund 170 Stolpersteine verlegt. Europaweit wurden an 650 Orten über 40.000 Gedenksteine verlegt.

 

Nächste Verlegung in Trier: November 2017

- Infos folgen -

 

Januar 2016: 2. Auflage "Stolpersteine erzählen"

Einladung zur Präsentation vom 25.1.2016

Bericht im Trierischen Volksfreund vom 1.2.2016 (Foto rechts ist von der Präsentation im Stadtmuseum)

TV 1.3.2016: Buch "Stolpersteine erzählen" gegen Spende erhältlich

Stellungnahme der AGF vom 12.7.2017 zu einem Artikel im Trierischen Volksfreund vom 6.7.17

 

April 2015: Stolpersteine für Kallmanns

Die letzte Verlegung von Gedenksteinen in Trier durch die AGF fand am 22.4.2015 in der Neustr. 92 statt. Ein Bericht der bewegenden Verlegungs-feier stand im AGF-Rundbrief 3-2015, hier Links zu Presseartikeln:

AGF-Pressemitteilung und hier einige Fotos: 1, 2, 3, 4, 5

Film der Verlegung (9min.)

Stolperstein-App nicht nur für Trierstolpersteine-guide.de

Diese Applikation von Studirenden der Hochschule Trier ermöglicht Informationen und Führungen für Smartphones zu Naziopfern direkt am Gedenkstein

Inzwischen auch für Android nutzbar!

 

Stolpersteine zum Hören in SWR2 – ein Stein, ein Mensch, eine Stimme

Stolpersteine zum Hören in SWR2: "Ein Stein, ein Mensch, eine Stimme"

"Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist", zitiert der Erfinder der "Stolpersteine" Gunter Demnig den Talmud. Diesen Gedanken greifen die Stolpersteine zum Hören auf. Sie erzählen die Geschichten, die sich hinter den Lebensdaten auf den Steinen verbergen: Im Radio und im Internet.  Eine interaktive Karte (auch mit Trier) sowie weiterfühnende Links ergänzen das neue Angebot: mehr

Broschüre 'Stolpersteine erzählen' 1. Auflage

Titelseite der Broschüre "Stolpersteine erzählen. Ein Wegbegleiter zu den Mahnmalen für Nazi-Opfer auf den Bürgersteigen der Stadt Trier

Die Broschüre "Stolpersteine erzählen I" ist "ein Wegbegleiter zu den Mahnmalen für Nazi-Opfer auf den Bürgersteigen der Stadt Trier". Sie wurde vom Arbeitskreis 2008 herausgegeben. Sie ist in der Druckversion vergriffen. Download

 

Radiobeitrag zur Stolpersteinverlegung

April 2011 RPR 1 Trier -Mit einem Beitrag von Gunter Deminig

 

Video: Stolpersteine - ein Thema in der Grundschule?

Literaturhinweis: Petra Gouverneur, Wider das Vergessen - Erinnerungskultur in der Region Trier am Beispiel des Stolpersteinprojektes, Staatsexamensarbeit Koblenz 2009 (in der AGF-Bibliothek)

 

Video: Stolpersteinverlegung am 6. April 2011 in Trier

Gunther Demnig verlegt einen Stolperstein für Isaak Julius Samuel vor seiner ehemaligen Schule, dem heutigen Max-Planck-Gymnasium in Trier.

 

 

Video: Gunther Demnig verlegt Stolpersteine für die Familie Friedmann in Bernkastel-Kues.

Video: Gedenkveranstaltung mit Angehörigen der Stolperstein-Opfer

 

Artikel über Pfarrer Schulz - Stolperstein vor dem Priesterseminar (aus: Paulinus Nr. 34, 19. August 2012)

 

Interview mit Angehörigem von Stolperstein-Opfern

(aus: Trierischer Volksfreund, 31. August 2012)

"Endlich wissen, was mit Opa passiert ist

Stolperstein Johann Maes (aus: Trierischer Volksfreund 17./18. Nov. 2012)

"Erinnern an Opfer der Militärjustiz"

Stolpersteinverlegung 18.3.2013 für ermordete Soldaten (TV 21.3.2013)

 

Links:

Das Projekt von Gunter Demnig: www.stolperstein.com

Artikel dazu auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Stolpersteine

Stolpersteine In Rheinland-Pfalz:

Stolpersteine in Hamburg: www.stolpersteine-hamburg.de

Stolpersteine in Berlin: www.stolpersteine-berlin.de

Artikel