Alphabetisierungskurs der AG Frieden

Datum der Veröffentlichung: 
17. Juli 2017
Ort: 
Trier
Autor: 
Markus Pflüger

Alphabetisierungskurs für erwachsene Geflüchtete ohne Zugang zum BAMF-Integrationskurs

    

Die Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V. bietet voraussichtlich ab dem 24. Juli 2017 einen Alphabetisierungskurs für Flüchtlinge an. Der Kurs richtet sich an Personen, die zwar in ihrer Muttersprache lesen und schreiben können, aber die lateinische Schrift noch lernen müssen.

Die Geflüchteten können mit dem Kurs ihre Ausdrucksmöglichkeiten und das Leseverstehen in Deutsch vertiefen und anwendungsorientiert ausbauen. Ziel dabei ist, die Vermittlung einer grundlegenden schriftsprachlichen Kompetenz der lateinischen Schrift in Deutsch zur Anwendung in der Alltagskommunikation. Den Kurs können Geflüchtete mit und ohne Deutschkenntnisse besuchen.

Folgende Kompetenzen können erworben werden: Grundkenntnisse im Lesen und Schreiben in Deutsch, Grundkenntnisse im Rechnen (z.B. grundlegendes Verständnis von Zahlen und Zahlraumorientierung) und Vermittlung grundlegender Kenntnisse der deutschen Sprache

Der Kurs umfasst ca. 180 Unterrichtseinheiten. Der Kurs wird gefördert aus Mitteln des rheinland-pfälzischen Weiterbildungsministeriums sowie des Integrationsministeriums. Der Kurs findet von montags bis freitags mit Absprache der Teilnehmenden in den Räumen der Arbeitsgemeinschaft Frieden Pfützenstraße 1 in Trier statt.

Die Teilnahme ist kostenlos! Fahrkosten werden nicht erstattet!

Weitere Informationen bei der Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V. unter Tel. 0651 9942754 Pfützenstraße 1, D - 54290 Trier, E-Mail: buero@agf-trier.de

Kontakt: Johanna Brylka E-Mail: joanna.teresa@yahoo.de

* * * * *

Ältere Pressemitteilung von 2016:

Eine neue Staffel des Alphabetisierung-Kurses bietet die Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V. ab August 2016 an. Diese Alpha- und Grundbildungs­kurse für Fortgeschrittene werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz gefördert.
Das Ziel dieser Kurse ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit guten mündlichen Deutschkenntnissen mehr Sicherheit im Umgang mit der Schrift­sprache zu vermitteln, so dass sie ohne fremde Hilfe Alltagssituationen, in denen man lesen und schreiben muss, bewältigen können.
Die Kurse finden vier bis fünf mal wöchentlich 3 Stunden täglich statt. Der Kurs findet im Seminarraum des Friedens- und Umweltzentrum bei der AG Frieden in der Pfützenstraße 1 in Trier statt.
Kontakt über das Büro der AGF: www.agf-trier.de oder die Sprachlehrerin Johanna Brylka: joanna.teresa@yahoo.de