14.11.2018 | AG Frieden

Stellenausschreibung ESF-Alphabetisierungskurse 2021

Stellenausschreibung

Wir suchen für unsere ESF-Alphabetisierungskurse 2021 in Trier bei der Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V. Dozent*innen für die Kursangebote, Lernberatung und Situationsanalyse.

Bewerbungen an: Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V., Pfützenstraße 1, 54290 Trier Email: buero@agf-trier.de Telefon: 0651 9941017 – Trier den 14.11.2020 – Markus Pflüger

Stellenbeschreibung Dozent*in für Kursangebote, Lernberatung und Situationsanalyse

für eine effektive Mitarbeit als Dozent*in in den Flüchtlingsangeboten des Projekts sind:

– die Bereitschaft zu einer größeren psychischen und zeitlichen Belastung durch Unterricht, Lernberatung/Lernbegleitung und Teilnehmendenbetreuung,

– die Bereitschaft, langfristige Verantwortung für eine Lerngruppe zu übernehmen,

– die Bereitschaft, kooperativ und in Netzwerkstrukturen zu arbeiten.

Die Dozent*innen des Projekts sind in der Regel neben- oder freiberuflich auf Honorarbasis tätig. Nach Art ihrer Ausbildung ergeben sich folgende Schwerpunkte: Lehrerinnen an allgemein­bildenden Schulen, Lehrerinnen an Förderschulen, Berufsschullehrerinnen, (Diplom)Pädagoginnen

– (Diplom)Psycholog*innen, Student*innen, Sonstige

Die Dozent*innen sollten sich in Fortbildungsveranstaltungen für die Arbeit im Alphabetisierungsbereich qualifizieren bzw. regelmäßig weiterbilden. Nach Möglichkeit sollten sie sich einer regionalen Arbeitsgruppe anschließen. Dozentinnen, die in der Teilnehmenden-betreuung tätig sind, weisen zusätzlich eine fachbezogene Aus- oder Weiterbildung nach, z. B. der Grundschulpädagogik, Sozialpädagogik o. ä. oder sie verfügen über eine andere nachgewiesene Berufserfahrung im sozialpädagogischen Bereich.

Aufgaben:

– Konzeption, Vorbereitung und Durchführung der Kursangebote, der Lernberatung und der Teilnehmendenbetreuung

– Lernsituationen berücksichtigen und lebensnahes Lernen ermöglichen

– Geeignetes Unterrichtsmaterial kennenlernen, entwickeln und erstellen

– Analysieren von Lehrwerken und Unterrichtsmaterialien

– Besondere Inhalte, Methoden und Übungsformen der Flüchtlingsarbeit kennen, gezielt im Unterricht umsetzen und bedarfsgerecht berücksichtigen

– Kollegialer Erfahrungsaustausch zur Arbeit mit MigrantInnen, zu sozial stark divergierenden Gruppen und zur Arbeit in den einzelnen Einrichtungen

– Erstellen von individuellen Förderplänen

– Durchführen von administrativen Tätigkeiten, wie z.B. Führen eines Klassenbuches oder einer Teilnehmerliste und Nachweise der Lernberatung und der soz.päd. Begleitung

Die Standorte unserer Alphabetisierungskurse im Rahmen der ESF-Förderung befinden sich in Trier.