umFairteilen! Aktiontag mit Theater

Ort: 
Brotstr. Trier (Vor Commerzbank)
Datum & Uhrzeit: 
29. September 2012 - 12:00

Aktionstag umFairteilen Trier

Gemeinsam in Trier für mehr Gerechtigkeit

Am 29. September 2012 findet bundesweit der AktionstagumFAIRteilenstatt. In Trier wird der Tag von einem lokalen Aktionsbündnis unterstützt. Von 12 - 15 Uhr wird das Bündnis für seine Forderungen vor der Commerzbank in der Brotstraße, Ecke Jesuitenstraße werben. Die Aufführung von Augusto Boals StückRevolution auf südamerikanischals Straßentheater um 13 Uhr unterstützt die Forderung nach einer Vermögenssteuer gegen Sozialabbau in Deutschland.


Kein Geld in den Kommunen, Kürzungen im sozialen und kulturellen Bereich!
Das ist Realität in Deutschland! Durch die rigide Sparpolitik ist die sozial angespannte Lage
noch weiter verschärft. Seit Jahren findet eine Umverteilung von unten nach oben statt. So
besitzt das reichste Zehntel 60% des Geld- und Sachvermögens.
Essen zu erhalten. Aber es ist keine Revolution des vollen Magens, sondern eine Revolution
der moralischen Werte.„Revolution auf südamerikanisch“ erzählt wie der kleine Mann von
der Straße zum Spielball von Politik und Wirtschaft wird.

Deshalb fordert das Aktionsbündnis umFAIR-teilen in Trier die Wiedereinführung der Ver-
mögenssteuer. Denn wir brauchen eine Umverteilung von oben nach unten. Durch eine
Vermögensteuer könnten 20 Milliarden Euro   gegen Sozialabbau, Armut und den Leerstand
der kommunalen Kassen eingesetzt werden.  Der Ausweg aus der Finanzkrise darf nicht zu  Lasten der Bürgerinnen und Bürger geschehen, sondern muss die wirklich Verantwortlichen  zur Kasse bitten – die Banken und Finanzspekulanten!

Deshalb rufen wir zum Aktionstag umFAIR teilen am 29.09.2012,

Brotstraße (vor der Commerzbank Bank)von 12-15 Uhr auf.

Die Aufführung des Stückes „Revolution auf südamerikanisch“ wird von der Theatergruppe Kreuz&Quer aufgeführt. Im Mittelpunkt steht der Otto-Normal-Brasilianer José da Silva. Er ist ein armer Arbeiter, der einfach nur nach der Arbeit genügend Geld haben möchte, um sich und seiner Familie mit Essen zu versorgen. Doch anstatt Unterstützung von seinem Chef, der Wirtschaft oder Politik zu erhalten, wird er zum Spielball der Politik. Während sein Kollege Zequina zur Revolution aufruft, erhofft sich José wenigstens hierdurch etwas zu Essen zu bekommen. Stattdessen gerät er in eine Inszenierung einer „Revolution der moralischen Werte“, die nur eine weitere Spielart der Politik ist und sich nicht um die Bedürfnisse des kleinen Mannes auf der Straße kümmert.

„‘Revolution auf südamerikanisch‘ ist eine Parodie der politischen Verhältnisse, die nicht nur zu Südamerika passt, sondern Allgemeingültigkeit besitzt.“ erklärt Regisseur Marc-Bernhard Gleißner. „Die Moral des Stückes ist, dass der kleine Mann von der Straße stirbt und die Regierenden niemanden mehr haben, den sie regieren können. Das Stück zeigt in seiner absurden Darstellung, dass Regieren Verantwortung für alle Menschen bedeutet. Nicht nur für die, die Macht und Vermögen haben, sondern gerade für die, die der Unterstützung bedürfen.“

umFAIRteilen Trier wird unterstützt von:

  1. Sozialforum Trier
  2. AGF Trier
  3. Pax Christi Bernkastel-Wittlich
  4. Multikulturelles Zentrum Trier
  5. Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
  6. attac Regionalgruppe Trier
  7. attac Regionalgruppe Bernkastel-Wittlich
  8. Arbeiterwohlfahrt Trier
  9. Paritätischer Wohlfahrtsverband Trier
  10. Pax Christi Trier
  11. Theatergruppe Kreuz&Quer
  12. DGB Trier
  13. Verdi Trier
  14. umFAIRteilen AKTION
  15. Straßentheater
  16. Kreuz&Quer
  17. präsentiert Augusto Boal
  18. „Revolution auf südamerikanisch“
  19. Beginn: 13.00 Uhr
  20. José da Silva ist ein armer Arbeiter, ganz unten
  21. auf der sozialen Leiter. Er will einfach nur et-
  22. was zu Essen haben nach der Arbeit. Deshalb
  23. fordert er mehr Lohn. Doch Hilfe vom Arbeit-
  24. geber, aus der Wirtschaft, der Politik oder der
  25. Justiz? - Pustekuchen! Und als schließlich sein
  26. gefräßiger Arbeitskollege eine Revolution an-
  27. zetteln will, schließt er sich an, in der Hoffnung
  28. IG Metall Trier
  29. DPVKOM Kommunikationsgewerkschaft Trier-Wittlich
  30. [‘solid] linksjugend Trier-Saarburg
  31. Jusos Trier
  32. SPD Trier
  33. AG für Arbeitnehmerfragen in der SPD Trier
  34. Bündnis ‘90/DIE GRÜNEN Trier
  35. DIE LINKE. Trier-Saarburg
  36. DIE LINKE. Bernkastel-Wittlich
  37. DIE LINKE. Bitburg-Prüm
  38. DIE LINKE.Vulkaneifel,
  39. DIE LINKE Regionalverband Eifel-Mosel

<!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } -->

Neben dem Theaterstück werden Informationen der beteiligten Gruppen zum bundesweiten Aktionstag verteilt, Informationen: http://umfairteilen.de