Stolpersteinverlegung

Ort: 
Trier, Kürenz, Ehrang
Datum & Uhrzeit: 
22. Oktober 2011 - 9:00
Elf Stolpersteine für Nazi-Krankenmorde 
Verlegung weiterer Gedenksteine für NS-Opfer am 22.10. in Trier
"Den Opfern ihre Namen zurückgeben" wollen der Kulturverein Kürenz und die AG Frieden,
die das Stolpersteinprojekt des Künstlers Gunter Demnig in Trier koordinieren.
Auf Vermittlung der beiden Vereine verlegt der Kölner Künstler Gunter Demnig
11 weitere Stolpersteine für "Euthanasie"-Opfer in Trier
und Ehrang am Samstag 22.10.2011 von 9 bis 12 Uhr.
Die Biografien dieser NS-Opfern hat der Historiker Dr. Thomas Schnitzler recherchiert.
Die Gedenksteine werden vorm letzten Wohnort der Trierer Bügerinnen und Bürger aus
Trier-Mitte, Trier-Süd, Trier-Nord, vorm Brüderkrankenhaus, Kürenz und Ehrang verlegt.
Diese neuen elf Stolpersteine sind für „Euthanasie“-Opfer, also Krankenmorde („Aktion T-4“)
in den Heilanstalten Hadamar bzw. Andernach, Freiburg und Galkhausen.
Augenzeuge einer Verschleppung von behinderten Menschen aus dem Brüderkrankenhaus Trier
war Alois Zuche (85), der sah, wie zwei Busse mit abgedunkelten Fenstern vor dem
Krankenhaus vorfuhren. Stolperstein-Paten sind Trierer Bürgerinnen und Bürger und
für einen Stein die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg - Diözesanverband Trier (DPSG).
Insgesamt sind in Trier dann 122 Stolpersteine für Opfer des Nationalsozialismus verlegt worden.
"Diese dezentralen Gedenkstätten sollen helfen, dass die Menschen nicht vergessen werden,
die aufgrund des Rassenwahns ermordet wurden oder weil sie der Diktatur im Wege standen.
Jeder, der möchte, kann das Projekt durch Patenschaf­ten für einzelne Steine a 120,- Euro
oder Spenden für die Recherchearbeit unterstützen," so die gemeinsame Arbeits­gruppe
von Kulturverein Kürenz und AG Frie­den
(Spendenkonten: AG Frieden Spar­kas­se Trier BLZ 58550130 Ktnr. 113746 und
Kulturverein Kürenz Sparkasse Trier BLZ 58550130 Ktnr.1807312).
Weitere Informationen: www.stolpersteine.com Zu Trier: www.stolpersteine-trier.de
Informationen zu Broschüre und Rundgang "Stolpersteine erzählen": www.stattfuehrer.de

 

 Verlegungsplan für die 11 weiteren Stolpersteine in Trier am 22.10.2011 ab 9 Uhr

 

Nr

Ort

Straße

Vorname, Na­me

Geb.­datum

Todesdatum + - ort

Zeit ca.

1

Tr-Kürenz

Brühlstr. 34 i.

Peter Michels

1907

1941 in ei­ner Heil­an­stalt

9.00

2

Tr-Ost

Hermesstr. 6

Anne Krupski

1893

Pflegeanstalt Frei­burg 1941

9.25

3

Tr-Mitte

Mustor str. 81

Gertrud Hoffmann

1900

1941 Hadamar

9.50

4

Tr-Mitte

Stresemann/Jüdemerstr.5

Marianne Schönhofen

1925

1941 Hadamar

10.15

5

Tr-Mitte

Wallstr. 8

Joh. Bap. Bastian

1878

1941 Hadamar

10.50

6

Tr-Süd

FriedrichWil­helm- 57

Nikolaus Etges

1990

1941 Hadamar

11.15

7

Tr-Süd

Saarstr. 113

Cornelius Schneider

1902

1941 Hadamar

11.35

8

Tr-West

Eurener Str. 8

Margaratha M. Dimmer

1913

1941 Hadamar

12.00

9

Tr-Nord

Krahnenstr. 9

M. Schmadel

1903

1941 Hadamar

12.20

10

Tr-Mitte

Peter-Fried­ho­fen 7 Hinter­eingang Brü­de­r­kran­kenhaus

Nikolaus Feller

1898

1925 Heil­anstalt Trier, 1939 Galk­hausen 1941 Hadamar

12.45

11

Tr-Ehrang

Von Pidollstrasse 3

Anna Dany

1920

1937 An­d­e­r­na­ch 1941 Hadamar

13.20