Stolpersteinverlegung

Ort: 
Trier
Datum & Uhrzeit: 
6. April 2011 - 8:30

Stolpersteine für "Euthanasie"-Opfer

 

Verlegung weiterer Gedenksteine für NS-Opfer am 6. April in Trier


"Den Opfern ihre Namen zurückgeben" wollen der Kulturverein Kürenz und
die Arbeitsge­meinschaft Frieden, die das Stolpersteinprojekt von Gunter
Demnig in Trier koordinieren. Auf Vermittlung der beiden Vereine verlegt
der Kölner Künstler Gunter Demnig 14 Stolpersteine in Trier- Nord,
-Mitte und -Euren am Mittwoch 6.4.2011 von 8.30h bis 12 Uhr.

Schüler des Max-Planck-Gymnasiums haben mit Unterstützung des
Historikers Dr. Thomas Schnitzler die Biografien dieser NS-Opfern
recherchiert, darunter ehemalige Schüler des Gymnasiums wie der Rabbiner
Samuel und das "Euthanasie"-Opfer Friedrich Thierry.

10 Stolpersteine sind für "Euthanasie"-Opfer, also Krankenmorde ("Aktion
T-4"), die in den Heilanstalten Hadamar bzw Andernach verübt wurden.
Augenzeuge einer Verschleppung von behinderten Menschen aus dem
Brüderkrankenhaus Trier war Alois Zuche (85), der sah, wie zwei Busse
mit abgedunkelten Fenstern vor dem Krankenhaus vorfuhren.
Stolperstein-Paten sind u.a. das Brüderkrankenhaus Trier, der
rheinland-pfälzische Bürger­beauf­tragte Dieter Burgard, Rudolf Hahn,
Dr. Heinz-Günther Lanfer, Dieter Lintz, Prälat Roland Ries und Eva-Maria
und Werner Schwarz.

"Diese dezentralen Gedenkstätten sollen helfen, dass die Menschen nicht
vergessen werden, die aufgrund des Rassenwahns ermordet wurden oder weil
sie der Diktatur im Wege standen. Jeder, der möchte, kann das Projekt
durch Patenschaf­ten für einzelne Steine a 95,- Euro oder Spenden für
die Recherchearbeit unterstützen," so die gemeinsame Arbeits­gruppe von
Kulturverein Kürenz und AG Frie­den
(Spendenkonten: AG Frieden Spar­kas­se Trier BLZ 58550130 Ktnr. 113746
und Kulturverein Kürenz Sparkasse Trier BLZ 58550130 Ktnr.1807312).

Weitere Informationen: www.stolpersteine.com http://www.stolpersteine.com
Zu Trier: http://www.stolpersteine-trier.de
Broschüre + Rundgang "Stolpersteine erzählen": http://www.stattfuehrer.de