Selbstdarstellung

Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V.

im Friedens- und Umweltzentrum / mit Weltladen

Frieden - Gerechtigkeit – Menschenrechte

Hier können Sie ein Organigramm des Vereins mit Mitgliederversammlung, Vorstand, Arbeitskreisen und Hauptamtlichen herunterladen:  Organigramm

 

Wer sind wir?

AGF-logo

Die AGF ist ein überkonfessioneller, parteipolitisch unabhängiger und gemeinnütziger Verein, der sich für Frieden, Gerechtigkeit und Menschenrechte einsetzt. Das tut sie in der festen Überzeugung, dass nur durch Gewaltfreiheit diese Ziele dauerhaft erreicht werden können. Die AGF wurde 1979 gegründet und wird von rund 260 Mitgliedern getragen, von denen sich etwa 40 aktiv in Arbeitskreisen, im Vorstand oder im Weltladen engagieren.


Wofür setzen wir uns ein?

  • Für Prävention und zivile Konfliktbearbeitung statt Militarisierung und Kriegseinsätze.
  • Für weltweite soziale Gerechtigkeit und Menschenrechte statt neoliberaler Globalisierung und Ausbeutung. 
  • Für volles Asylrecht und Bekämpfung von Fluchtursachen statt Ausgrenzung und Diskriminierung von Flüchtlingen. 
  • Für politischen und persönlichen Einsatz gegen Rechtsextremismus und Rassismus.
  • Für Gewaltprävention und Zivilcourage im Alltag.

 

In welcher Weise engagieren wir uns?

Um unsere Ziele zu Verwirklichen arbeiten wir in Form von Arbeitskreisen sowie in Bündnissen mit anderen Organisationen wie dem Flüchtlingsforum, dem Sozialforum Trier und dem Bündnis gegen Rechts. Neben den Arbeitsschwerpunkten Friedenspolitik und Antifaschismus gibt es in der AGF folgende Arbeitskreise:

  • AK Asyl: Politische Arbeit gegen Abschiebepolitik, für Integration und Teilhabe von Flüchtlingen, Engagement gegen das „Ausreisezentrum“ Trier.
  • AK Weltliteratur: Interkulturelles Lernen durch Lesen und Besprechen von Texten und Büchern von Gegenwartsautoren aus Asien, Afrika und Lateinamerika.
  • AK Eine Welt mit Weltladen: Bildungsarbeit zu entwicklungspolitischen Themen sowie Verkauf von fair gehandelten Produkten, Büchern und Kunsthandwerk von Kleinbauern und Genossenschaften aus 3.Welt-Ländern im Weltladen der AGF.

Die AGF organisiert Informations- und Diskussionsveranstaltungen, sowie Demonstrationen und Protestaktionen und betreibt Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit gegenüber Bevölkerung, Politik und Entscheidungsträgern. Wir bieten darüber hinaus eine Vielfalt an Vorträgen und Workshops zu den Themen Zivilcourage, Konfliktprävention, Friedensdienste, Asylpolitik und Entwicklungspolitik an.

Zu aktuellen Ereignissen und Themen können neue Arbeitskreise oder Projektgruppen gebildet werden. Bei Interesse bitte im AGF-Büro melden!

Wochenspiegel Artikel über die AGF

 

Wie finanziert sich die AGF?

Die AG Frieden finanziert sich weitgehend durch steuerabzugsfähige Spenden und Mitgliedsbeiträge sowie durch Projektzuschüsse der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden, Heinrich-Böll-Stiftung Rheinland-Pfalz, Landesarbeitsgemeinschaft „anderes lernen“ u.a. - z.B. Bundesprogramm Vielfalt tut gut u.ä.

Spendenkonto: Sparkasse Trier Kontonr: 113 746 BLZ: 585 501 30
IBAN: DE66 5855 0130 0000 113746  SWIFT-BIC: TRSDE55

Sie wollen Mitglied werden? Hier klicken!

Was bietet die AGF?

Eine Welt-Pädagogik
Workshops für SchülerInnen von 7 -12 J., Mediathek sowie Informationsveranstaltungen für Jugendliche und Interessierte.
Infos: Weltwerkstatt Sabine Mock, Telefon: 0651 - 300 855, eMail: diemocks[[at]]web.de

zum Thema Fairer Handel für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen.
Infos: MEchthild SChüler, Hermann Anell, Telefon: 0651 - 99 41 016, eMail: weltladen[[at]]agf-trier.de

Friedenspädagogik und Gewaltprävention
Projekttage und Weiterbildungen zur Gewaltprävention und konstruktiven Konfliktbearbeitung für Kinder und SchülerInnen ab 8 Jahren sowie Lehrer/innen, Erzieher/innen, Eltern, Multiplikator/innen und weitere Interessierte
Infos: Dipl.-Psych. Julia A. Jäger, Telefon: 0651/9945462,  eMail: jj[[at]]julia-jaeger.de, http://www.julia-jaeger.de

Mobil gegen Rechts
Bildungsangebot gegen Rechtsextremismus und für Demokratie. Mobil gegen Rechts für Multiplikatoren, Lehrer/innen sowie Schüler/innen und Jugendliche ab 15 Jahren ohne verfestigte rechtsextreme Einstellung. 
Infos: Dipl.-Psych. Julia A. Jäger, Telefon: 0651/9945462,  eMail: jj[[at]]julia-jaeger.de
, http://www.julia-jaeger.de

Antifaschistische Stadtrundgänge „Trier in der NS-Zeit“ und „Stolpersteine erzählen“
detailierte Informationen erhalten Sie unter: www.stattFuehrer.de

Vorträge und Informationsveranstaltungen zu: Asylpolitik, Alternativen zur Bundeswehr und Friedensdienste (zusammen mit Rückkehrern von sozialen Lerndiensten im AUsland) und Entwicklungspolitik.
Infos: Markus Pflüger, AGF-Trier, Telefon: 0651 - 99 41 017, eMail: buero[[at]]agf-trier.de

Außerdem:  AGF-Rundbrief, vierteljährlich für Mitglieder und Interessierte, Weltladen mit Kaffee- und Info-Ecke (mit über 40 Zeitschriften zum Lesen). Zusammensein und Arbeiten mit Gleichgesinnten sowie Unterstützung bei der politischen Arbeit.

 

Wie kann ich die AGF unterstützen?

Wir freuen uns über alle, die unsere Arbeit unterstützen, sei es durch Spenden, als Mitglied oder durch Mitarbeit im Weltladen, in einem Arbeitskreis, im Vorstand oder zu einem bestimmten Aufgabenfeld oder Thema.

 

Ansprechpartner/in:

- Referent für Friedensarbeit:
Markus Pflüger, Telefon: 0651 - 99 41 017 (Büro der AGF) Email: buero[[at]]agf-trier.de
- Referentin für Finanzen, Fundraising und PR:
Mechthild Schüler, Telefon: 0651 - 99 41 016 (Weltladen der AGF) oder Büro Tel 0651 / 9947254 Email: organisation[[at]]agf-trier.de Fax: 0651 - 99 41 018

 

Wo sind wir zu finden?

Die Arbeitsgemeinschaft Frieden finden Sie im Friedens- und Umweltzentrum (FUZ) in der Pfützenstraße Nummer 1 (von unten das zweite Haus links, von oben das erste Haus nach der Kurve rechts).

Stadtplan mit Lage der AGF