Menschenrechte in Guatemala

Ort: 
FUZ Pfützenstr.1 Trier
Datum & Uhrzeit: 
27. April 2015 - 20:00

Menschenrechte in Guatemala - Internationale Begleitung in Guatemala

Vortrag zum Kampf um Aufarbeitung des Völkermords in den 1980er Jahren

FOTO CAREA

Als Mitglied des internationalen Zusammen-schlusses ACOGUATE übernimmt CAREA e.V. in Deutschland die Vorbereitung von Freiwilligen für die Arbeit im internat. Begleitprojekt in Guatemala.

  • Mo 27. April 2015

  • um 20.00 Uhr

  • im FUZ/Weltladen Pfützenstr.1 Trier

Foto von CAREA, aufgenommen während der 30jährigen
Erinnerungsveranstaltung des Massakers von Pac`oxom.

Der Großteil der guatemaltekischen Bevölkerung ist bis heute traumatisiert – zuletzt in großem Stil durch den Völkermord an der indigenen Bevölkerung in den 1980er Jahren. Die Kontinuität der „Ewigen Tyrannei“ im „Land des Ewigen Frühlings“ lässt wenig Platz für eine „Heilung“ der Wunden, vielmehr ist Guatemala auch heute noch in der weltweiten Spitze in puncto Menschenrechtsverletzungen zu finden. Staatsoberhaupt ist aktuell ein ehemaliger General, dem eine Verwicklung in die Massaker an der indigenen Bevölkerung während der 1980er Jahre vorgeworfen wird.

Im Fokus des Vortrags stehen der Völkermord, aber v.a. der Kampf der Überlebenden („Zeug*innen“) für eine juristische und gesellschaftliche Aufarbeitung der Vergangenheit und damit auch für eine „Wiedererlangung der Historischen Erinnerung“. Dabei werden auch der aktuelle Stand des Prozesses wegen „Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ gegen den ehemaligen Militärdiktator Ríos Montt, sowie andere Prozesse, beleuchtet.

Ein Blick in die Geschichte stellt einen Zusammenhang zwischen Kolonialzeit und Militärdiktatur her. Es werden verschiedene soziale Bewegungen und aktuelle Kämpfe um Gleichberechtigung, Selbstbestimmung, Anerkennung der Würde, Landnutzungs-rechte und Menschenrechte vorgestellt. Die Methode der Internationalen Begleitung wird somit beispielhaft an begleiteten Personen und Organisationen dargestellt. Sie ist Teil Internationaler Solidarität mit den sozialen Bewegungen in Guatemala.

Image result for CAREA Menschenrecht

Veranstalter: CAREA e.V. in Kooperation mit „Heinrich Böll Stiftung RLP,  „AG Frieden e.V. Trier und „Falken Stadtverband Trier“.

 

Hinweise:

CAREA unterstützt neben der Menschenrechtsarbeit in Guatemala auch Menschenrechts-beobachtung in Mexiko/Chiapas v.a. bei zapatistischen Gemeinden, dazu wird es in Rheinland-Pfalz zwei Vorträge geben:

FOTO CAREA

CAREA Vorträge:

  1. Di. 12.5.19h Roachhouse Kaiserslautern 
  2. Do. 21.5. 18:30h Wildes Leben Mainz

Wer Interesse hat selbst dort aktiv zu werden, muss vorher die Vorbereitungsseminare besuchen:

CAREA Vorbrereitungseminare:

Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas:Image result for Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas
28. Mai 2015 17:00 - 31. Mai 2015 16:00h
 
sowie 25. Juni - 28. Juni 2015 - bei Kassel



Internationale Begleitung in Guatemala:
12. November 2015 16:00 - 15. November 2015 16:0h
sowie 10. Dezember - 13. Dezember 2015 - bei Kassel