Friedensaktion Spangdahlem mit Exkursion zum verseuchten Weiher.

Ort: 
Haupttor Airbase Spangdahlem
Datum & Uhrzeit: 
21. Mai 2016 - 15:00

15 Uhr Friedens-Kundgebung Hauptor Airbase Spangdahlem, Krieg beginnt hier logo

Redebeiträge von Günther Schneider (BUND), Richard Pestermer (Ortsbürgermeister Neunkirchen/Hunsrück), VertreterIn des GI Cafés Kaiserslautern, Moderation: Markus Pflüger (AGF Frieden Trier), Grußworte von Parteivertretern (angefragt)

anschl. ca 16h Spaziergang zum Angelweiher Binsfeld 

u.a. mit Günther Schneider (BUND)

Kritik an Umweltverschmutzung und Kriegsunterstützung

Der US-Kriegsflughafen Spangdahlem/Eifel
Die Schwester-Airbase von Ramstein wird von diversen Jagdgeschwader (z.B. mit F-16) genutzt; ein Teil ist für die ”Sicherheit der US-Atomwaffen“ in Europa zuständig. Spangdahlem ist mit der längsten Startbahn Europas Umschlag­platz für Großtransporter wie Galaxy. Mit der Schließung der Rhein-Main Air Base 2005 wurde die Frankfurter Drehscheibenfunktion für Fracht- und Truppentransporte nach Ramstein (70 %) und Spang­dahlem (30 %) verlegt. Spangdahlem ist ein europäisches Zentrum des US-Nachschubs und logistische Drehscheibe für US-Kriege. Aktuell ist Spangdahlem v.a durch die Ver­seuchung der Umwelt durch PCB in den Schlagzeilen. Auch der hochgiftige NATO-Treibstoff JP-8 sowie Hytrazin und die enorme Lärm- und Abgasbelastung der Region sind erste Kollateralschäden des Kriegsflughafens der vom Kosovo über den Irak- bis zum Afghanistankrieg eine wichtige Kriegs­funktion erfüllt. Regionale Friedensgruppen fordern eine Schließung und zivile Umnutzung (Kon­version) für Natur, Tourismus und erneuerbare Energien.

 

Krieg beginnt hier logo