Ausstellung Wohnungslose im Nationalsozialismus

Ort: 
bis 6.2. in Trier (vhs bzw. Uni)
Datum & Uhrzeit: 
14. Januar 2013 - 19:00

Zum 27. Januar - Gedenktag für die Opfer des Holocaust:

 

Ausstellung "Wohnungslose im Nationalsozialismus - damals verfolgt, heute ausgegrenzt?" 14.1. - 6.2.2013

 

14.-29.1. in der vhs, Domfreihof und 30.1. - 6.2.2013 in der Universität.

 

mit Rahmenprogramm (s.u.)
esg plakat ausstellung 2013 DD

Die Ausstellungseröffnung „Wohnungslose im Nationalsozialismus“ wurde am Montag, den 14. Januar 2013 um 19 Uhr in der Volkshochschule Trier, Domfreihof 1b, 54292 Trier durch Bürgermeisterin Angelika Birk eröffnet.

Seit dem Jahr 1996 wird der 27. Januar als nationaler Gedenktag begangen. Katholische Hochschulgemeinde und Evangelische Studierendengemeinde stellen diesen Gedenktag seit seiner Einführung in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen für eine Kultur der Erinnerung an den Hochschulen und in der Stadt. In Kooperation mit der Trierer „Arbeitsgemeinschaft Frieden“ sowie der Volkshochschule Trier befasst sich die Veranstaltungsreihe 2013 mit der Situation der Wohnungslosen im Nationalsozialismus: Wohnungslose – damals verfolgt, heute ausgegrenzt? Über die zahlreichen weiteren Veranstaltungen informiert das Faltblatt zur Veranstaltungsreihe am 27. Januar 2013, das HIER heruntergeladen werden kann, es liegt u.a. in esg, KHG, vhs und Weltladen aus.

Bericht im Trierischen Volksfreund vom 15.1.2013

Übersicht Rahmenprogramm  


14.1. 19.00h Ausstellungseröffnung durch Bürgermeisterin Angelika Birk, vhs

16.1. 18.30h Talkrunde mit wohnungslosen Frauen Aula der KHG Sichelstr.36

22.1. 20.00h Sigmund Loeb - Traubenadler und Hakenkreuz Das Schicksal eines Trierer Weinhändlers in der NS-Zeit. Referentin Jutta Albrecht, im Städtischen Museum (Eintritt 6,-/2,-)

23.1. Besuch des Benedikt-Labre-Hauses, Luxemburgerstraße Trier, Anmeldung bis 18.1. T. 0651/88130

23.1. 16.15h Philosophisches Café Spezial I - Die Frage nach dem Bösen in der ESG Trier, im Treff 19, Universität.

23.1. 20.00h Kleiner Mann-Was nun?  Lesung  Theater Trier Foyer (Eintritt 10,-)

27.1. 14.30h Führung ind er Gedenkstätte Hinzert. Anmeldung Mitfahrgelegenheiten T. 0651/16051 esg (ät) uni-trier.de

27.1. 15.00h "Stolpersteine erzählen" Treffpunkt FUZ, Pfützenstr.1 (AG Frieden)

30. 1. 16.15h Philosophisches Café Spezial II - Die Frage nach dem Bösen. in der ESG Trier Im Treff 19 Universität Trier

30.1. 19.00h Deutsche Zustände: "Die Leute bekommen, was sie verdienen..."   Referentin: Dipl Soz. Daniela Krause Mitarbeiterin im Projekt Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit am Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld in der vhs Domfreihof, Raum 5

31.1. 19.00h Film: "9 Leben" D 2010 106 min FSK 12J mit Einführung und Nachgespräch Aula KHG im Haus Fetzenreich, Sichelstr.36

 

Das ganze Programm mit weitere Details HIER